Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

Von Fahrensodde nach Glücksburg und zurück

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 19.08.2014

FLENSBURG/GLÜCKSBURG

Das Fördecrossing hat sich bereits seit Jahren etabliert, mit dem „Fördelong“ feierte jetzt eine neue Freiwasser-Veranstaltung in der Flensburger Förde ihre Premiere. Die 20 Startplätze waren schnell besetzt, mehr hatte Veranstalter Bernd Molge (Zollbeamter und selbst Schwimmer von Langdistanzen) aus Sicherheitsgründen beim Auftakt nicht zugelassen.

Geschwommen wurde von Fahrensodde nach Glücksburg und zurück – insgesamt 7,6 Kilometer (vier Seemeilen). Bei traumhaften Bedingungen, 21 Grad warmer, spiegelglatter Förde und spektakulärem Sonnenaufgang fand der Start um 6 Uhr morgens statt. Die Teilnehmer wurden begleitet von sechs Paddelbooten der Flensburger Paddelfreunde sowie drei Motorbooten (u.a. DLRG und Freiwillige Feuerwehr).

Drucken

OstseeMan 2014

Geschrieben von Andrea Meißner.

Wir sind wieder dabei beim OstseeMan 2014!
8 Staffelschwimmer werden im heimischen Trainingswasser am Sonntag so richtig Welle machen ! 

Drucken

Deutscher Meistertitel für Louisa Marie Obermark

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 29.07.2014

Das starke FSK-Team um die neue Deutsche Meisterin Louisa Marie Obermark (Zweite von rechts in der unteren Reihe). Foto: lip

Es ist viele, viele Jahre her, dass es beim Flensburger Schwimmklub (FSK) einen deutschen Meistertitel bei der Jugend zu bejubeln gab: Jetzt tritt Louisa Marie Obermark in die Fußstapfen von Robert Schmitz-Hübsch, der 1988 als Vierzehnjähriger über 100m Schmetterling die Goldmedaille gewonnen hatte. 

Drucken

Sieben Goldmedaillen für die FSK-Schwimmer

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 28.07.2014

 

Flensburg entwickelt sich zur Hochburg im Freiwasserschwimmen. Mit zwölf Teilnehmern stellte der Flensburger Schwimmklub (FSK) bei den norddeutschen Meisterschaften in Mölln, die zugleich als Landesmeisterschaften gewertet wurden, nicht nur das zweitgrößte Team, sondern sorgte auch für eine reiche Ausbeute. Sieben Gold-, sechs Silber- und zwei Bronzemedaillen holten die FSK-Schwimmer, die ihre Zeiten zum Teil deutlich verbesserten. 

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 307 Gäste und keine Mitglieder online