Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

Aus dem Trainingslager direkt aufs Treppchen

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 08.06.2017

Reichlich Edelmetall: Die erfolgreiche Mannschaft des Flensburger SK mit ihren Trophäen. Foto: Jürgensen

lübeck

Eine regelrechte „Medaillenflut“ erlebten Flensburgs Schwimmer bei den Landesmeisterschaften in Lübeck: 21 Gold-, neun Silber- und 15 Bronzemedaillen lautete die stattliche Ausbeute. Dauergast auf dem Siegertreppchen war Linus Schwedler vom Flensburger Schwimmklub (FSK), der direkt aus dem Trainingslager des SC Magdeburg angereist war und mit insgesamt zehn Titeln im Jahrgang 2005 einer der erfolgreichsten Teilnehmer der Meisterschaften überhaupt war.

Drucken

Hempel und Hornschuh distanzieren die Konkurrenz

Geschrieben von Uwe Hansen.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 02.06.2017

Titel-Sammler: Kay Hempel (li.) und Felicitas Hornschuh.
Foto: sh:z

Kiel

Flensburgs Masters-Schwimmer waren wieder einmal im „Goldrausch“: Bei den Offenen Landesmeisterschaften in Kiel holten sich die elf Aktiven vom Flensburger Schwimmklub (FSK) insgesamt 38 Mal Einzel-Gold plus weiteres Edelmetall. Sechs weitere Titel zur guten Gesamtbilanz steuerten die drei Teilnehmer von der SG TSB/08 bei. Die Glanzlichter auf der 25m-Bahn setzten dabei einmal mehr das Top-Duo Felicitas Hornschuh (Altersklasse 40) und Kay Hempel (AK 35) vom FSK. Hornschuh krönte ihre fünf Titel mit einem neuen Landesrekord über 50 Meter Rücken in 0:32,64 Minuten, bei dem sie sogar ihre eigene Bestmarke verbesserte. Hempel, der vierfacher Landesmeister wurde, setzte mit seiner Rekordzeit von 1:03,01 über 100 Meter Lagen neue Maßstäbe im Land. Beide wurden im Rahmen der Veranstaltung vom Schleswig-Holsteinischen Schwimmverband (SHSV) für ihre Erfolge 2016 ausgezeichnet. Auch bei den siegreichen FSK-Staffeln, die insgesamt vier Mal Gold holten, mischten Hempel und Hornschuh das eine oder andere Mal erfolgreich mit.

In den Einzelwettbewerben vier Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen standen Hans-Jürgen Diehl (AK 65), Marie-Charlene Jensen (AK 20) und Stefan Körmer (AK 30), alle vom FSK. Dreifache Landesmeister wurden Peer Godbersen (AK 50) und Florian Zarp (AK 25) von der SG TSB/08 sowie Ulrike Thielemann (AK 30), Haide Klüglein (AK 75) und Werner Niedermaier (AK 65) vom FSK. Doppelsieger wurde Marc Karu (AK 45), der auf seiner Spezialstrecke – 100 Meter Brust – wegen eines Frühstarts disqualifiziert wurde.

lip

 

Drucken

Schwimm-Nachwuchs überzeugt

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 01.06.2017

Norddeutscher Meister im Schmetterlings-Mehrkampf: Linus Schwedler vom FSK.

bremen

Flensburgs Schwimm-Nachwuchs ist gewaltig im Kommen: Bei den Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften in Bremen gab es mit Linus Schwedler vom Flensburger Schwimmklub (FSK) und Jules Bohnert von der SG TSB/08 (beide Jahrgang 2005) gleich zwei Titelgewinner zu feiern. Beide Talente werden die Flensburger Farben auch bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin vertreten.

Linus Schwedler triumphierte auf der 50-m-Bahn im Schwimmerischen Mehrkampf (SMK) in der Kategorie Schmetterling. Über 200 m Lagen (2:30,78 Minuten), 400 m Freistil (4:37,12) sowie 100 (1:09,24) und 200 m Schmetterling(2:27,36) sowie 50 m Schmetterling-Beine (0:44,67) sicherte er sich den Titel mit 2215 Punkten.

Jules Bohnert ließ die Konkurrenten im Rücken-Mehrkampf mit 1816 Punkten über 200 m Lagen (2:45,41), 400 m Freistil (5:03,81), 100 (1:14,35) und 200 m Rücken (2:39,67) sowie 50 m Rücken-Beine (0:46,02) hinter sich. Ebenfalls aufs Podest schaffte es FSK-Schwimmerin Naja Wachs (05) als Dritte im Rücken-Mehrkampf mit 2772 Punkten. Die 100 m in ihrer Spezialdisziplin schwamm sie in 1:17,14 Minuten, die doppelte Distanz in 2:44,16. Auch sie ist in Berlin am Start. Unter die ersten zehn kam auch Vereinskameradin Cathy Milena Heuber im Brust-Mehrkampf mit 2278 Punkten. Überhaupt scheint der Jahrgang 2005 aus Flensburger Sicht ein besonders starker zu sein, denn mit Bjarne Rehkamp (Freistil), Peer Rasmussen (Freistil) und Jonas Paul Obermark (Brust/alle SG TSB/08) platzierten sich drei weitere Fördestädter im SMK. Nicht an diese Leistungen anknüpfen konnte der Jahrgang 2006, der im Jugendmehrkampf (200 m Lagen, 400 m Freistil, 2x100-er Strecken, 50 Kraul-Beine, 10 m Gleiten und 15 m Schmetterling-Beine) antrat: Für Naya Stewen vom FSK sowie Pia Rasmussen und Linus Dittloff von der SG TSB/08 blieben Plätze im unteren Mittelfeld.

lip

 

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 130 Gäste und keine Mitglieder online