Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

Schwedlers Abschied mit einer Meisterschaft

Geschrieben von Uwe Hansen.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 17.07.2017

Magdeburg

Linus Schwedler (Foto) vom Flensburger Schwimmklub (FSK) hat das Double geschafft und nach seinem Erfolg bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin seinen zweiten nationalen Titel geholt. Bei den Internationalen Deutschen Freiwassermeisterschaften in Magdeburg schwamm der Youngster der Konkurrenz im Jahrgang 2005 über 2,5 Kilometer davon. Mit seiner Top-Zeit von 31:16,48 Minuten distanzierte Schwedler dabei im Barleber See auch den sechsfachen deutschen Altersklassen-Rekordhalter Nils Wille, der nach den Sommerferien sein Trainingspartner in Magdeburg wird. Denn nach Miriam Schulze und Louisa-Marie Obermark, die sich über fünf Kilometer erstmals für die Jugend-Europameisterschaften (JEM) in Frankreich qualifizierte, zieht es innerhalb eines Jahres nun bereits das dritte FSK-Talent an das dortige Schwimm-Internat. Doch um den Schwimm-Nachwuchs muss Flensburg nicht bange sein: So verpassten im Jahrgang 2005 über 2,5 Kilometer die Viertplatzierte Cathy Milena Heuber (35:07,90 Minuten) und Naja Wachs als Fünfte (35:17,98) zwei weitere FSK-Schwimmerinnen nur knapp das Podium.

Drucken

Schwimm-Talente überzeugen

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 12.07.2017

Die Final-Teilnehmer vom FSK zeigen stolz ihr NOP-Abzeichen.lip

Lübeck Gute Ergebnisse erzielte Flensburgs Schwimm-Nachwuchs beim Finale um den Nord-Ostsee-Pokal (NOP), der inoffiziellen Landesmeisterschaft für Sechs- bis Neunjährige in Lübeck. So schlug Helena Ahrendt (Jahrgang 2009) vom Flensburger Schwimmklub über 25 m Schmetterling (0:21,79 Minuten), 50 m Brust (0:57,50) und 100 m Freistil (1:43,40) jeweils als Zweite an und gewann auch in der Mehrkampfwertung Silber. Bronze in diesem Jahrgang holte Lara Anke von der SG TSB/08.
Drucken

Schwimmer holen sechs Medaillen

Geschrieben von Uwe Hansen.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 28.06.2017

Das erfolgreiche FSK-Team in Magdeburg: Von links Haide Klüglein, Kay Hempel, Ulrike Thielemann, Marc Karu und Marie-Charlene Jensen sowie ganz vorne „Maskottchen“ Finley. Foto: lip

Magdeburg/Flensburg

Auf die Minute topfit präsentierten sich die Schwimm-Senioren (Masters) vom Flensburger Schwimmklub (FSK) bei den Deutschen Meisterschaften auf den kurzen Strecken in Magdeburg. Fünf Einzelmedaillen und Bronze mit der Lagen-Mixed-Staffel über 4 x 50 Meter waren eine starke Ausbeute.

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 118 Gäste und keine Mitglieder online