Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

Flensburger Schwimmer erfolgreich bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters in Hannover

Geschrieben von Ulrike Thielemann.

Die DKMM in Hannover war für die Schwimmer Felicitas Hornschuh, Ulrike Thielemann, Kay Hempel und Stefan Körmer ein voller Erfolg.

Felicitas Hornschuh verteidigte ihre Titel als deutsche Meisterin in der (AK 40) eindrucksvoll. Jeweils über 50m Rücken in 00:32,71 min und 100m Rücken in 1:09,18 min mit neuer persönlicher Bestzeit und Landesrekord. Über 100m Lagen in 1:12,94 min sicherte sie sich Bronze und ebenfalls einen Landesrekord.

Kay Hempel (AK 30) hat sich gegen seine Konkurrenten auf seinen Paradedisziplinen über 200m L in 2:18,34 min und 100m Rücken in 1:03,89 min in sehr spannenden Rennen jeweils Bronze erkämpft.

Darüber hinaus gab es einige persönliche Bestleistungen in einem sehr schnellen Wasser.

Leider konnte der kleine Mehrkampf (4x 50m + 100m Lagen) nicht gewertet werden, sonst hätten die Schwimmer Felicitas Hornschuh und Stefan Körmer noch mehr Medaillen mit nach Hause gebracht. Hier ist die Entscheidung noch offen, die 50m Brust konnten nicht mehr geschwommen werden, da der Wettkampf auf Grund eines tragischen Unglücks abgebrochen wurde.

Die Veranstaltung in Hannover stand unter keinem guten Stern, auch deshalb sind die herausragenden Ergebnisse der 4 Schwimmer vielleicht noch höher zu bewerten.

Schon vorab wurde bekanntgegeben, dass das Stadionbad in Hannover noch umfangreichen Renovierungsarbeiten unterliegt. Bis auf das Schwimmen musste alles in Zelte vor die Halle verlegt werden, Umkleiden, sanitäre Anlagen, Essen und auch die Siegerehrungen. Optimal ist das im November nicht. Zudem war die Halle nur für 350 Personen zugelassen, es waren aber 1200 Athleten gemeldet. So wurden abwechselnd die Frauen und Männer nach draußen gebeten, dass sorgte für viel Unmut, schließlich möchte man ja auch anfeuern.

Diese Umstände ließen ein bisschen an die EM der Masters in London erinnern, wo ein ähnlicher Ansturm war und die Veranstaltung im Chaos endete.

Ulrike Thielemann

Weiter Ergebnisse:

Hempel, Kay (1982) AK 30 200 L 2:18,34 3. Platz
100 L 1:04,51 7. Platz
50 R 0:29,29 4. Platz
100 S 1:03,10 5. Platz
100 R 1:03.89 3. Platz

Hornschuh, Felicitas (1975) AK 40 100 L 1:12,94 3. Platz
50 R 0:32,71 1. Platz
50 F 0:29,67 8. Platz
50 S 0:34,38 12. Platz
100 R 1:09,18 1. Platz

Körmer, Stefan (1984) AK 30 100 L 1:03,64 5. Platz
50 R 0:31,72 7. Platz
50 F 0:25,56 6. Platz
50 S 0:27,50 6. Platz

Thielemann, Ulrike (1986) AK 30 200 L 2:55,67 6. Platz
200 F 2:30,05 4. Platz
100 L 1:21,08 13. Platz
100 B 1:31,88 11. Platz

Staffel 4x50m Lagen (120+) 2:08,47 8. Platz

 

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 66 Gäste und keine Mitglieder online