Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

Norddeutsche Meisterschaften „Lange Strecken“ am 20./21.02.16 in Magdeburg

Geschrieben von Michael Schulze.

Mit einem Aufgebot von 7 Schwimmern ging es diesmal zu den „Norddeutschen“. Dies bedeutet eine Steigerung um zwei Starter. Klasse!!!

Teilnehmerfoto NDM LS 2016 in Magdeburg
Mit dabei Lena Maria Grohmann Jg. 04 (Trainer Hartmuth Martens), Charlotte Jürgensen Jg. 04, Louisa Marie Obermark Jg. 02, Miriam Schulze Jg. 01, Emma Biegemann Jg. 00, Annika Hoffmann Jg. 99 und unser einziger männlicher Teilnehmer Niklas Fahlteich Jg. 00 (alle von Lars Levsen trainiert).

Trotz teilweise gesundheitlicher Probleme, war Trainer Lars Levsen mit den gezeigten Ergebnissen aller, sehr zufrieden. Aber der Reihe nach.

Für die Mädels ging es am Samstag los mit den 800 m Freistil. Lena Maria Grohmann und Charlotte Jürgensen mussten als erste ins Wasser. Lena erreichte bei ihrer Premiere ein tolles Ergebnis. Sie steigerte ihre Bestzeit gleich mal um 15 Sekunden und schlug nach 10:52,67 min. an was am Ende Platz 8 bedeuten sollte. Charlotte verbesserte ebenfalls ihre Bestzeit und erreichte mit 11:08,76 Platz 17. Danach sprang Emma ins Wasser und auch hier hielt die Uhr mit neuer Bestzeit von 09:59,63 min., was im übrigen Platz 7 bedeutete, an. Anschließend starteten Annika und Miriam in einem Lauf und während Miriam nach 09:44,30 min. als sechste ihres Jahrganges ebenfalls mit Bestzeit (-12,6 sek.) anschlug, erreichte Annika 10:01,21 min. und kam ebenfalls auf Platz 6. Louisa Marie Obermark setzte das Highlight des Tages, denn mit neuer Bestzeit von 09:33,28 min. schwamm sie sich auf Platz 2 ihres Jahrganges. Super!!!

Niklas hatte am ersten Tag gleich die 1500 m Freistil auf dem Plan und da er krankheitsbedingt kaum zum trainieren kam, konnte man mit dem erreichten 15. Platz zufrieden sein.

Am Sonntag ging es mit den 800 m Freistil der Herren los und Niklas schrammte nur knapp an seiner Bestzeit vorbei und kam mit 09:35,36 auf Platz 6. Anschließend waren die 1500 m Freistil an der Reihe und auch hier kam Lena auf den 8. Platz und verbesserte ihre Bestzeit um sage und schreibe 47 Sekunden!!!, die spezielle Vorbereitung durch Trainer Hartmuth Martens hatte sich ausbezahlt. Charlotte kam in diesem Rennen auf Platz 10. Danach waren Annika, Emma und Miriam dran und alle drei lagen bis kurz vor Schluss fast Zeitgleich im Rennen. Am Ende schlug Miriam in 19:04,87 auf Platz 3, Emma in 19:08,10 auf Platz 4 und Annika in 19:14,92 auf Platz 7 an. Super!!! Wieder war es Louisa Marie die das Ergebnis noch toppen konnte und in 18:16,06 als 1. anschlug. Spitze!!! Damit noch nicht genug denn im Anschluß standen die 400 m Lagen auf dem Programm. Charlotte war als erste dran und verbesserte ihre Bestleistung um 8 Sekunden und wurde 11. Danach schwammen Louisa Marie in 05:26,14 auf Platz 3 und Miriam in 05:25,49 auf Platz 7. Erstmals in diesem Jahr durften ab dem Jahrgang 02 bei den Damen auch die 5000 m Freistil der Frauen geschwommen werden. Unsere Langstreckenspezialistin Louisa Marie musste dann auch nicht lange gefragt werden und wollte sich dieser Herausforderung auf jeden Fall stellen. In sensationellen 01:02:45,41 Stunden schlug sie dann auch sichtlich ausgepumpt als 5. in der offenen Klasse an. Verständlich wenn man bedenkt das sie am Ende des Tages ca. 7 km in Wettkampftempo geschwommen war. Wahnsinn.

Gratulation an alle Sportler und Trainer für die gezeigten Leistungen und viel Erfolg für die nächsten Wettkämpfe.

Michael Schulze
 

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 92 Gäste und keine Mitglieder online