Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

Schwimmer sammeln Medaillen und Rekorde

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 12.12.2016

Erfolgreiches FSK-Quartett: Von links Kay Hempel, Felicitas Hornschuh, Ulrike Thieemann und Stefan Körmer.Jürgensen

hannover Bei den deutschen Kurzbahn-Meisterschaften der Masters in Hannover hat Felicitas Hornschuh (Altersklasse 40) vom Flensburger Schwimmklub ihre beiden Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigt. Sowohl über 50 Meter Rücken (32,71 Sekunden) als auch 100 Meter Rücken (1:09,18 Minuten) schlug sie dabei jeweils in Landesrekordzeit an. Und damit war ihr „Hunger“ noch nicht gestillt: Über 100 m Lagen schwamm sie in 1:12,94 Minuten ebenfalls eine neue Bestmarke im Land und sicherte sich die Bronzemedaille. Jeweils Bronze gewann auch ihr Vereinskamerad Kay Hempel (AK 30) über 200 m Lagen in 2:18,34 und 100 m Rücken in 1:03,89 Minuten. Über 50 m Rücken schrammte er in 0:29,29 als Vierter knapp an Edelmetall vorbei.

Drucken

18 Titel: Flensburger Schwimm-Talente auf Medaillenjagd

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 23.11.2016

Linus Schwedler feierte bei sieben Starts sieben Siege. Foto: jürgensen

kiel

Bei den Kurzbahn-Landesmeisterschaften der Schwimmer in Kiel wurde der Flensburger Schwimmklub (FSK) einmal mehr seinem Ruf als „Medaillenschmiede“ gerecht: Mit Linus Schwedler und Naja Wachs (beide Jahrgang 2005) trumpften zwei Youngster auf der 25-Meter-Bahn ganz besonders auf. Elf der 18 Flensburger Titel ging auf das Konto der beiden Talente, die aber – wie zuvor schon Miriam Schulze und Louisa Marie Obermark – mit einem Wechsel ans Schwimminternat nach Magdeburg beziehungsweise Potsdam liebäugeln.

Drucken

Senioren-Schwimmer bleiben ohne Medaillen

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 30.09.2016

FLENSBURG

21 Grad Wassertemperatur und strahlender Sonnenschein: Die Bedingungen bei den Freiwasser-Europameisterschaften der Schwimm-Masters in Rijeka/Kroatien schienen eigentlich ideal. Starker Gegenwind auf den letzten 1000 Metern kostete Christian Krämer (Altersklasse 40) und Hans-Jürgen Diel (AK 65) vom Flensburger Schwimmklub (FSK) jedoch Kraft, so dass es über die fünf Kilometer nicht zu Bestzeiten reichte. Trotzdem konnten die FSK-Schwimmer mit ihrem Abschneiden unter insgesamt 451 Teilnehmern zufrieden sein. Hans-Jürgen Diel wurde in 1:38,52 Stunden Siebter seiner Altersklasse, Christian Krämer landete in 1:29,58 Stunden auf Platz 19.

lip
Drucken

Festival der Bestleistungen

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 30.09.2016

Charlotte Jürgensen vom Flensburger Schwimmklub stand gleich mit neun Medaillen auf dem Siegertreppchen. Foto: lip

24 Rekorde beim 42. Internationalen Fördepokal-Schwimmfest mit 349 Teilnehmern
FLENSBURG

Mehr Teilnehmer, mehr Rekorde: Das 42. Internationale Fördepokal-Schwimmfest stellte alles Bisherige in den Schatten. Gleich 24 Veranstaltungs-Bestmarken standen am Ende des zweitägigen Events mit 349 Teilnehmer aus 23 deutschen und dänischen Vereinen im Campusbad zu Buche. Zwei Namen tauchten dabei in der Rekordliste am häufigsten auf: Freiwasser Junioren-Team-Europameister Thore Bermel vom Swim-Team Stadtwerke Elmshorn „knackte“ gleich elf Bestzeiten, seine Vereinskameradin Lea Boy, EM-Dritte, sicherte sich sechs Mal die Rekordprämie.

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 31 Gäste und keine Mitglieder online