Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

Hempel und Hornschuh distanzieren die Konkurrenz

Geschrieben von Uwe Hansen.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 02.06.2017

Titel-Sammler: Kay Hempel (li.) und Felicitas Hornschuh.
Foto: sh:z

Kiel

Flensburgs Masters-Schwimmer waren wieder einmal im „Goldrausch“: Bei den Offenen Landesmeisterschaften in Kiel holten sich die elf Aktiven vom Flensburger Schwimmklub (FSK) insgesamt 38 Mal Einzel-Gold plus weiteres Edelmetall. Sechs weitere Titel zur guten Gesamtbilanz steuerten die drei Teilnehmer von der SG TSB/08 bei. Die Glanzlichter auf der 25m-Bahn setzten dabei einmal mehr das Top-Duo Felicitas Hornschuh (Altersklasse 40) und Kay Hempel (AK 35) vom FSK. Hornschuh krönte ihre fünf Titel mit einem neuen Landesrekord über 50 Meter Rücken in 0:32,64 Minuten, bei dem sie sogar ihre eigene Bestmarke verbesserte. Hempel, der vierfacher Landesmeister wurde, setzte mit seiner Rekordzeit von 1:03,01 über 100 Meter Lagen neue Maßstäbe im Land. Beide wurden im Rahmen der Veranstaltung vom Schleswig-Holsteinischen Schwimmverband (SHSV) für ihre Erfolge 2016 ausgezeichnet. Auch bei den siegreichen FSK-Staffeln, die insgesamt vier Mal Gold holten, mischten Hempel und Hornschuh das eine oder andere Mal erfolgreich mit.

In den Einzelwettbewerben vier Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen standen Hans-Jürgen Diehl (AK 65), Marie-Charlene Jensen (AK 20) und Stefan Körmer (AK 30), alle vom FSK. Dreifache Landesmeister wurden Peer Godbersen (AK 50) und Florian Zarp (AK 25) von der SG TSB/08 sowie Ulrike Thielemann (AK 30), Haide Klüglein (AK 75) und Werner Niedermaier (AK 65) vom FSK. Doppelsieger wurde Marc Karu (AK 45), der auf seiner Spezialstrecke – 100 Meter Brust – wegen eines Frühstarts disqualifiziert wurde.

lip

 

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 34 Gäste und keine Mitglieder online